Brücke über die Freiberger Mulde

Instandsetzung der Brücke im Zuge der S 34 über die Freiberger Mulde in Roßwein

Charakteristik: zweifeldrige Naturstein-Gewölbebrücke mit aufliegender auskragender Stahlbeton-Fahrbahnplatte,
Stützweiten: 2 x 22,9 m

Leistungsanteil Ingenieurbüro Lindorf & Streiber: Erstellung der Ausführungsunterlagen mit Fortschreibung des Entwurfes, Trassierungsänderung des Verkehrsweges auf dem Bauwerk und in den Anschlußbereichen